Vinothek Laveneziana

www.weindurst.de
Summe im Warenkorb:
logo weindurst-de
weindurst-de
Direkt zum Seiteninhalt

Borgo Paglianetto - Marken - Verdicchio di Matelica

Borgo Paglianetto

Macerata - Marken

25 Hektar

ca. 100.000 Flaschen pro Jahr

Önologe: Aroldo Bellelli

Die Region Marken liegt in Mittelitalien zwischen der Adria und dem Apennin. Die Marken besitzen eine reiche und abwechslungsreiche Landschaft: Von den hohen Gipfeln des Apennins erstreckt sich die Gegend über eine Vielzahl aneinander gereihter Hügelketten bis hin zu den langen Sandstrände der Adria. Hier ist die Heimat der weißen Verdicchio-Traube, die lange ein Schattendasein führte.

Eigentlich unverständlich, denn dieser Weißwein hat viele Fans: Fische und Meeresfrüchte! Kaum ein anderer Weißwein begleitet gegrillten Fisch und Meeresfrüchte knackiger als ein Verdicchio. Das liegt unter anderem an seiner harmonischen Frucht und an einem hocheleganten Bitterton. Doch nicht nur das, er begleitet auch hervorragend Gemüse- und Pasta-Gerichte und jegliche Art von Antipasti!

Der Allrounder unter den italienischen Weißweinen wächst im Hinterland der Marken an den Ausläufern des Apennin-Gebirges. Täler unterteilen das Gebiet in zwei Anbauregionen: „Castelli di Jesi“ in der Provinz Ancona und „Matelica“ in der Provinz Macerata. Die Region MATELICA liegt etwas höher als Castelli di Jesi und weiter im Inland, trotzdem sorgen milde Meeresbrisen für ein ausgeglichenes Klima, das die Trauben wegen hoher Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht sehr langsam reifen lässt.

Immer wieder trafen sich fünf Freunde (Mario Basilissi, Luciano Bruzzechsesse, Pierandrea Farroni, Antonio und Giovanni Battista Roversi) monatlich in Matelica, um die typischen Weine der Region bei einem guten Essen zu verkosten. Doch oft konnten die Weine die fünf Weinfreunde nicht überzeugen. Aus ihrer Passion für die Verdicchio-Traube heraus gründeten sie 2008 das Weingut BORGO PAGLIANETTO. Sie wollten andere Weine keltern, Weine aus biologischem Anbau, einen mineralischen Verdicchio, der perfekt das Terrior und das Mikroklima der Zone ausdrückt.

Schnell stellte man auf biodynamischen Anbau um. Als nächster Schritt erfolgte 2010 ein neues Projekt mit „RÈWINE – Natural Viniculture“: Die Erzeugung von Weinen aus biodynamischen Anbau mit minimalistischem Eingriff im Weinberg ohne Chemie, einer spontanen Vergärung mit Naturhefen und Rückbesinnung auf alte Traditionen und die Kraft des Terroirs. Der erste Jahrgang 2015 wurde im Juli 2016 mit dem ERGON Verdicchio di Matelica und dem ERGON Rosso vorgestellt. Perfekte Essensbegleiter par excellence. Und das noch aus seriösem biodynamischen Anbau!

BORGO PAGLIANETTO befindet sich auf den Hügeln um das Städtchen Matelica in einem hoch gelegenen, geschlossenen Tal, dem sogenannten „Alta Valle dell'Esino“, das als einziges Tal in den Marken eine Nord-Süd-Ausrichtung hat, ein wichtiger Faktor für ein besonderes Mikroklima, in dem Weintrauben höchster Qualität ausreifen können. Am Horizont türmen sich die verschneiten Berggipfel bis zu 2.500 Meter hoch. Die Nächte sind kühl, und die Trauben reifen hier langsamer. Die Weinlese beginnt fast zwei Wochen später als in Castelli di Jesi. Das heißt etwas! Es dauert länger, bis die Weinstöcke genug Sonne und Hitze aufgenommen haben, dafür bilden sie in den kühlen Nächten eine feine Säure, viel Aroma und Extraktstoffe.

Gute „Matelica-Weine“ sind dichter und merklich mineralischer mit einer salzigen Note als die Verdicchio aus den anderen Regionen! Aktuell sind 25 Hektar mit Weinreben bei Borgo Paglianetto bepflanzt, der Großteil entfällt auf den Verdicchio, ein kleinerer Teil auf die roten Sangiovese, Montepulciano, Lacrima und Merlot. Abgefüllt werden ca. 100.000 Flaschen pro Jahr.

verdicchio di matelica terravignata borgo paglianetto
2015 Verdicchio TERRAVIGNATA
Borgo Paglianetto

12,5% / 0,75 l / DOC / Weißwein / trocken
100% Verdicchio
Ausbau: Stahltank
Enthält Sulfite
Verfügbarkeit: Ausverkauft
♥  MERUM Nr. 4/2016

7,90  (1 l = 10,53 €)
Der TERRAVIGNATA wird zu 100% aus Verdicchio gekeltert. Die Trauben stammen aus den jüngeren, ca. 15 Jahre alten Weinbergen des Weinguts. Die Weinlese erfolgt etwa 2 Wochen früher als beim PETRARA, damit die Trauben noch nicht voll ausgereift sind. Ziel ist es, beim TERRAVIGNATA die frische Frucht und eine elegante Säure in den Vordergrund zu stellen. Ca. 50.000 Flaschen werden jährlich abgefüllt.

Strohgelb mit grünlichen Reflexen. Im Duft wechseln sich fruchtige und blumige Noten ab. Etwas Apfel, ein Hauch Kräuter, Mandelnoten. Am Gaumen frisch, saftig, elegante Säure. Ein sehr schöner Verdicchio mit Biss, angenehmen Körper und guter Länge.
verdicchio di matelica petrara borgo paglianetto
2015 Verdicchio PETRARA
Borgo Paglianetto

13% / 0,75 l / DOC / Weißwein / trocken
100% Verdicchio
Ausbau: Stahltank
Enthält Sulfite
Verfügbarkeit: Ausverkauft
♥  ♥  MERUM Nr. 4/2016

8,80 €  (1 l = 11,73 €)
2015 Verdicchio PETRARA - Borgo Paglianetto
8,80 €(MwSt. Inkl.)
Der PETRARA stammt aus ca. 20 bis 25 Jahre alten Weinbergen mit Südlage. Die Trauben werden etwa 2 bis 3 Wochen später geerntet als beim TERRAVIGNATA, dadurch reichern die Trauben etwas mehr Zucker an und bilden andere Aromen aus. Die Säure ist beim PETRARA verhaltener, er ist etwas runder und weicher mit tieferer Frucht. 6 Monate Ausbau im Stahltank. Saftig, fruchtig, trinkig, frisch mit guter Länge. Welchen Weintyp man bevorzugt, bleibt Geschmackssache!

Vom Verdicchio di Matelica PETRARA werden jährlich ca. 20.000 Flaschen abgefüllt. In der Nase spürt man reife weiße Früchte, aber auch etwas Kräuter, mineralische Nuancen und den typischen Mandelton. Am Gaumen saftig, fruchtig, trinkig, frisch und harmonisch mit guter Länge.
2015 ERGON Verdicchio di Matelica
Borgo Paglianetto

13% / 0,75 l / DOC / Weißwein / trocken
100% Verdicchio
Ausbau: Stahltank
Enthält Sulfite
Verfügbarkeit: Ausverkauft

12,90 (1 l = 17,20 €)
zzgl. Versandkosten
verdicchio di matelica ergon borgo paglianetto
100% Verdicchio aus biodynamischem Anbau, spontan vergoren mit heimischen Naturhefen. RÈWINE ist das neue Projekt von Borgo Paglianetto für Weine aus biodynamischen Anbau mit minimalistischem Eingriff im Weinberg und bei der Vinifikation. Das Terroir soll sprechen und den Weinen einen unverwechselbaren Charakter verleihen. Reduziert auf das Wesentliche, puristische Weine par excellence. ERGON stammt aus der griechischen Terminologie („enérgeia“). ERGON steht für Arbeit, Tat, Aktion und soll eine Verbindung zum biodynamischen Anbau herstellen, der beeinflusst wird von der vitalen Energie der Menschen und des Mondes, der Arbeit und der fruchtbaren Erde.

Der 2015er Ergon Verdicchio di Matelica braucht Luft, um sein vielschichtiges Bouquet zu offenbaren. Spontan vergorene Weine haben tiefgründige Aromen. Man nimmt Aromen von reifen Früchten wahr, Kräuter, etwas Salbei, Brotrinde, erdige Töne und Gesteinsnoten. Am Gaumen hat der ERGON Verdicchio Frucht und Biss, er wird getragen von einer reifen Säure und einer fruchtigen Fülle. Lang am Gaumen mit einer deutlichen salzigen Note. Ein sehr interessanter Verdicchio mit Potenzial für mindestens 4 bis 5 Jahre.
ergon rosso borgo paglianetto
2015 ERGON Rosso
Borgo Paglianetto

13% / 0,75 l / IGT / Rotwein / trocken
50% Sangiovese, 35% Merlot, 15% Lacrima
Ausbau: Stahltank
Enthält Sulfite
Verfügbarkeit: Ausverkauft

10,90  (1 l = 14,53 €)
Eine Cuvée aus 50% Sangiovese, 35% Merlot und 15% Lacrima aus einem neuen Weinberg aus biodynamischem Anbau, spontan vergoren mit heimischen Naturhefen. Ausbau und Reife im Stahltank. Im Gegensatz zum „Terravignata Rosso“, der mit der gleichen Traubenzusammensetzung vinifiziert wird, besitzt der ERGON Rosso eine völlig andere Aromatik, mehr Struktur und Körper. In das vielschichtige Bouquet mischen sich neben rotfruchtigen Tönen auch blumige, erdige und mineralische Noten. Dichtes Rubinrot mit violetten Reflexen, ein sanftes Tanningerüst gibt dem Wein Kraft und Länge. Am Gaumen zeigt sich Frucht und Eleganz. Ein äußerst interessanter Rotwein mit eigenständigem Charakter aus biodynamischen Anbau, unbehandelt und natürlich.

ERGON stammt aus der griechischen Terminologie („enérgeia“). ERGON steht für Arbeit, Tat, Aktion und soll eine Verbindung zum biodynamischen Anbau herstellen, der beeinflusst wird von der vitalen Energie der Menschen und des Mondes, der Arbeit und der fruchtbaren Erde.
Zurück zum Seiteninhalt