Vinothek Laveneziana

www.weindurst.de
Summe im Warenkorb:
logo weindurst-de
weindurst-de
Direkt zum Seiteninhalt

Palama Vini - Apulien - Metiusco Rosso - Il VINO D`ARCANGELO

Palamà Vini

Cutrofiano - Apulien

15 Hektar

ca. 250.000 Flaschen pro Jahr

Önologe: Cosimo+Michele Palamá

Informationen als PDF:

Die Weinbauregion Apulien liegt im tiefen Süden Italiens und erstreckt sich über fast 400 km entlang der Adria vom Nordrand des Sporns, dem Gargano, bis zum Absatz des italienischen Stiefels. Das Salento ist der Stiefelabsatz Italiens, eine Landzunge, die von zwei Meeren umgeben ist, dem Ionischen Meer und der Adria. Hier ergibt sich aufgrund des Zusammentreffens der Luftmassen beider Meere ein besonderes Mikroklima. Die Halbinsel Salento ist vor allem die Heimat der Negroamaro-Traube.

Das Weingut PALAMÀ wurde 1936 von Michele Arcangelo Palamá in Cutrofiano gegründet. Es liegt im Zentrum des Salento in der Nähe von Lecce. Mit viel Leidenschaft und Liebe zur Natur und zum Wein legte Michele Arcangelo den qualitativen Grundstein für seine Nachkommen. Bis in die 1980er Jahre hinein war das Salento ein einziges Rebenmeer. 1988 wurden die EU-Rodungsprämien eingeführt. Zwischen 1982 und 1990 haben allein in Süditalien 230.000 Winzer ihre Weinberge aufgegeben. Tausende Hektar Rebland gingen verloren, meist Spitzenlagen mit geringen Erträgen, die dadurch in diesen Jahren als unrentabel galten. Ein riesiger Schaden für die apulische Weinkultur!

Entgegen dem allgemeinen Trend zur Weinbergsaufgabe übernahm 1988 Cosimo Palamá, genannt Niní, das Weingut von seinem Vater. 1990 wurde die Kellerei komplett renoviert und Weinberge neu angelegt. Moderne Kellereitechnik hielt Einzug, gab den Weinen ihr charakteristisches Aromaprofil und sorgte für einen großen Qualitätsschub.

Angebaut werden auf 12 Hektar überwiegend im Alberello-System alle heimischen, autochthonen Rebsorten Apuliens, angefangen mit Malvasia bianca und nera, über Negroamaro und Primitivo bis hin zu Verdecca und Bianca d´Alessano. Einen weiteren Traubenanteil kauft Cosimo Palamá von befreundeten Weinbauern hinzu. Abfüllt werden ca. 250.000 Flaschen jährlich. Das Weingut ist ein reiner Familien-betrieb. Sohn Michele, der Önologie studierte, ist mittlerweile fest in das Weingut  eingebunden.

Im Alberello-System, der ältesten Form der Reberziehung, wachsen die Reben ohne Stützpfahl und Drahtrahmen als freistehende „Bäumchen“, was zu deutlicher Mehrarbeit und geringeren Erträgen führt, aber gleichzeitig optimal ausgereifte Trauben hervorbringt und folglich auch Weine von herausragender Qualität. Bei der Alberello-Erziehung wird die Rebe wie eine nach oben offene Vase gebunden, so dass die Traubenbeeren das Sonnenlicht vollständig aufnehmen können. Zum Glück gibt es Winzer wie Cosimo Palamá, der solche traditionellen Weinbaukulturen pflegt und damit in seinen Weinen die Sonne Apuliens einfängt.

metiusco rosso palama
2017 METIUSCO Salento rosso
Palamà

14% / 0,75 l / IGP / Rotwein / trocken
50% Negroamaro, 25% Malvasia, 25% Primitivo
Ausbau: Stahltank
Enthält Sulfite
Verfügbarkeit:

11,90 €  (1 l = 15,87 €)
2017 METIUSCO rosso - Palama
11,90 €(MwSt. Inkl.)
Hinzufügen
Der 2017er METIUSCO Rosso ist eine Cuvée aus 50% Negroamaro, 25% Malvasia Nera und 25% Primitivo. Er wird nur im Stahltank ausgebaut. Der Name „Metiusco“ stammt aus dem Griechischen und bedeutet „Mi ubriaco“ – „Ich betrinke mich“.  Und in der Tat muss man sich beherrschen, um die Flasche dieses trinkigen und süffigen Rotweins nicht umgehend zu leeren, der die Sonne Süditaliens eingefangen hat!

Animierend funkelt das leuchtende Rubinrot im Glas. Einladend entfaltet sich sofort ein delikater Duftcocktail aus roten Früchten und Beeren, Holunder und Kirschen, aber auch mineralische Noten. Saftige, konzentrierte, weiche Frucht auch am Gaumen, Süße, Kraft und Eleganz in perfekter Harmonie. Ein authentischer, charaktervoller Rotwein Apuliens mit viel Frucht, Typizität, Schmelz und Wärme, trinkig, mit guter Länge.
  
Zurück zum Seiteninhalt